Mathematik als Entdeckungsreise in die Wirklichkeit - Grundlagen des Mathematikunterrichts
Der Unterricht im Fach Mathematik orientiert sich an den neuen Richtlinien und Lehrplänen aus dem Jahr 2012. Die Fachkonferenz Mathematik, bestehend aus den Fachlehrern für Mathematik, erarbeitet besondere Schwerpunkte, die seitdem kontinuierlich evaluiert und fortgeschrieben werden. Im Vordergrund stehen dabei das aktiv-entdeckende und das soziale Lernen. Aber auch der Wirklichkeitsbezug spielt dabei eine große Rolle. Die Lehrenden orientieren sich an den Interessen und der Lebenswelt der Kinder. Diese bringen unterschiedliche Voraussetzungen und Fähigkeiten mit und können daher nur durch Eigenaktivität auf ihren persönlichen Lernwegen zum Erfolg gelangen. Dementsprechend wird für alle Lernbereiche im Fach Mathematik (Arithmetik, Geometrie, Größen und Sachrechnen) angestrebt, dass Kinder lernen, ihre verschiedenen Lern- und Lösungswege selbst zu bestimmen sowie zu versprachlichen und schriftlich zu dokumentieren. Der Weg zum Ziel ist hierbei ausschlaggebend.

Lernen und Entdecken im Mathematikunterricht
In Teams 1/2 bzw. 3/4 wird immer gemeinsam geplant und Stationen und Werkstätten werden erarbeitet. Es wird insbesondere auf die Flexibilisierung geachtet, indem ein differenziertes Aufgabenangebot bereitgestellt wird. Dieses enthält Aufgaben unterschiedlicher Schwierigkeitsniveaus und lässt individuelle Lösungs- und Lernwege sowie ein eigenes Lerntempo zu.

Aus verschiedenen Sinnesmodalitäten, wie taktiler, kinästhetischer, vestibulärer, visueller, auditiver, gustatorischer und olfaktorischer Wahrnehmung entwickeln sich Basisfähigkeiten wie Raumorientierung, Körperschemata, Handlungsplanung, Erfassen von Raum-Lage-Beziehungen, auditive und visuelle Sequenzierungs-fähigkeit. Diese Entwicklungsbereiche wiederum sind Voraussetzung für die Entwicklung kognitiver mathematischer Strategiebildungen und pränummerischer Fähigkeiten. Aufgrund des Bedingungsfeldes kommen viele Kinder unseres Stadtteils mit stark eingeschränkter Entwicklung der oben angeführten Bereiche in unsere Schule. Insbesondere zu Schulbeginn, aber auch im weiteren Verlauf der Grundschulzeit werden diese Bereiche auf verschiedenste Weise als Vorstufe für die Erarbeitung mathematischer Inhalte gezielt gefördert.

Die Kinder haben aus ihrer Kleinkind- bzw. Kindergartenzeit kaum Erfahrungen beim Bauen mit Klötzen, im Umgang mit Mengen oder in anderen das mathematische Verständnis anbahnenden Fertigkeiten sammeln können. Um bei diesen Kindern im Laufe der Grundschulzeit ein grundlegendes Verständnis für mathematische Zusammenhänge zu erreichen, müssen die Kinder die verschiedenen Unterrichtsinhalte möglichst an konkretem Material handelnd selbst entwickeln. Hierbei ist es wichtig, dass das Handeln mit Material über das bloße Hantieren hinausgeht und den Kindern beim Umgang mit dem Material der eigentliche Sinn ihrer Aktivitäten deutlich wird. Dazu wird an unserer Schule vielfältiges Material eingesetzt.

Zum einen verwenden wir häufig Alltagsmaterialien, wie z.B. Perlen, Eierkartons, Knöpfe etc., um mathematische Operationen zu erarbeiten oder darzustellen.

Zum anderen setzen wir strukturiertes Material ein, wie z.B. Arbeitsmittel von Maria Montessori (Bild 1-3). Die Arbeitsmittel nach Maria Montessori dienen als Entwicklungshilfen für die Hand des Kindes. Der handelnde Umgang der Kinder mit den Materialien bereitet Verständnis vor und führt schließlich zur Erkenntnis. So kann ein Kind zum Beispiel mit dem Perlenmaterial konkrete Mengen erfassen, tauschen, ordnen, sortieren und vergleichen.

mathematik als entdeckungsreise artikel1  mathematik als entdeckungsreise artikel2
Perlenmaterial zu verschiedenen Materialien                       Arbeitsmaterial zur Division

mathematik als entdeckungsreise artikel3
Perlenmaterial zu verschiedenen Rechenarten

Die Arbeit mit Mehrsystem-Blöcken (Bild 4 und 5) erleichtert den Kindern die Vorstellung und Orientierung in einem größeren Zahlenraum. Der Aufbau unseres Stellenwertsystems wird mit diesem Material besonders deutlich.

mathematik als entdeckungsreise artikel4  mathematik als entdeckungsreise artikel5
Mehrsystemblöcke

Zur Erweiterung der Zahlvorstellung und für den operativen sowie strukturierenden Umgang mit Mengen haben wir für unsere Kinder Tausend Holzwürfel von je zehn Zentimetern Kantenlänge, zusammengesetzt also einen Kubikmeter Holz, anfertigen lassen (Bild 6). Hieran arbeiten unsere Kinder häufig in kleineren Gruppen.

mathematik als entdeckungsreise artikel6
Millionenwürfel

In der Arbeit mit Geo-Brettern, beispielgebend für die Geometrie überhaupt, werden die visuelle Wahrnehmung wie auch das räumliche Vorstellungsvermögen der Kinder gefördert. Als Vorbereitung und Unterstützung der Arithmetik durch die Geometrie ist es für unsere Kinder unabdingbar, geometrische Gesetzmäßigkeiten zu entdecken und ihre Zusammenhänge strukturbildend für die weitere Arbeit im Mathematikunterricht zu erfassen.

mathematik als entdeckungsreise artikel7  mathematik als entdeckungsreise artikel8
Stationen zur Symetrie

Mathematik heißt an unserer Schule aber auch, vielfältigen Bezug zur Lebenswirklichkeit der Kinder herzustellen. So arbeiten wir beispielsweise beim Themenbereich „Längen“ mit dem Zollstock auf dem Schulhof, geometrische Flächen und Körper suchen wir in unserem Stadtteil und beim Unterrichtsthema Gewichte wird gemeinsam gebacken und die Zutaten dazu gewogen. Der Klassenausflug wird gemeinsam geplant, die Eintrittsgelder oder andere anfallende Kosten werden errechnet oder Sachaufgaben dazu erstellt. Die Schüler erhalten die Möglichkeit, Aufgaben aus ihrer Lebensumwelt selbst zu entdecken, d.h. zum Beispiel Dinge wie Autos, Bäume, Zaunpfosten werden gezählt, bei Fensterreihen, Dachziegeln oder Ähnlichem wird mit Hilfe der Multiplikation/Division die Anzahl bestimmt etc.

Insbesondere für unsere Kinder ist es wichtig, die Mathematik in Zusammenhang mit ihrer Lebenswirklichkeit zu stellen und sie als wichtiges Handwerkszeug für ihr späteres Leben zu erfahren.

Kalender

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Nächste Termine

19.11.2018 - Elternsprechtage
01.12.2018 - Weihnachtsbaumschmücken
07.12.2018 - Adventsfenster im Hakuni